Wenn das Herz schmerzt & die Seele weint…

Trennung! Ein Mensch geht, die Liebe bleibt. 

Die Welt bricht zusammen. 

Verlassen werden…Verletzt werden. Das Herz zerbricht. Warum tut das so weh?

Wir zermartern unser Hirn, grübeln haben quälende Gedanken mit unzähligen Fragen:

  • Warum nur?
  • Habe ich was übersehen?
  • Hätte ich es verhindern können?

  • Was habe ich falsch gemacht?
  • Was hat die/der Andere, was ich nicht habe?
  • Bin ich zu dick, zu dünn, zu groß, zu klein…?

                       Und vieles mehr…

Liebeskummer Herzschmerz Therapie Haan

Selbstzweifel entstehen:

  • Ich bin wertlos!

  • Ich habe es verdient!

  • Ich werde nie wieder glücklich!

  • NIE werde ich mich neu verlieben!

  • Ich werde für immer alleine bleiben müssen!

  • Keiner will mich!

Was passiert in uns, wenn die Welt um uns versinkt?

Liebeskummer sollten wir ernst nehmen. Dieser empfundene Stress löst eine Störung des Hormon- und Botenstoffhaushalts aus.

Körperliche Symptome bei Herzschmerz/Liebeskummer:

  • Weinkrämpfe

  • Schlafstörungen

  • Kopf- und Gliederschmerzen

  • „Kloß im Hals“

  • Magenschmerzen

  • Appetitlosigkeit oder Heißhunger

  • Gewichtsverlust oder Gewichtszunahme

  • Durchfall

  • Müdigkeit und Antriebslosigkeit

  • Soziale Isolation

  • u.v.m.

Körperliche Symptome bei Herzschmerz/Liebeskummer:

Was tun, um dem Schmerz /der Trauer ein Ende zu bereiten?

Hier ist Geduld angesagt. Niemand möchte den Satz hören „ Die Zeit heilt jede Wunde“ – dennoch ist es so.

Dieser Trauerprozess ist bei jedem unterschiedlich und auch unterschiedlich lang. Eines ist sicher: Wir alle müssen erst einmal mit diesem Verlust überwinden und haben die Aufgabe, an der Beziehung zu uns selbst zu arbeiten und uns in dieser Lebensphase, nicht selber zu verlieren. Wenn auch der Partner oder die Partnerin nicht mehr bei uns ist,  UNS selbst nehmen wir mit, egal in welche Beziehung.

Das bedeutet, es ist erst einmal Selbstakzeptanz angesagt.

Deshalb lassen Sie alle aufkommenden Gefühle zu, auch wenn sie womöglich widersprüchlich sind: z.B Wut und Zorn, können plötzlich zu Sehnsucht und Verlangen wechseln.

Alles ist OK. Sie müssen die  Gefühle zulassen und verarbeiten, um über den Verlust hinweg zu kommen.

Wichtig ist: Sie sind das Wichtigste, was Sie im Leben haben!

Tun Sie sich Gutes!

Reden Sie!

Suchen Sie das Gespräch mit Freunden, holen Sie sich Unterstützung und Rat. Manchmal ist schon ein „ Darüber sprechen“, eine Möglichkeit den Druck abzubauen, der sich bei den Grübeleien aufgebaut hat. Die Gedanken sind ausgesprochen und kreisen nicht mehr nur im eigenen Kopf.

Bewegen Sie sich!

Schon ein täglicher Spaziergang an der frischen Lust lüftet den Kopf. Lassen Sie sich den Wind um die Ohren wehen. Das erfrischt und gibt das Gefühl von Freiheit.

Es darf auch ein bisschen mehr sein.

Sport kann bei der Befreiung von Wut und Aggressionen hilfreich sein. Geistige und körperliche Anspannungen können sich dadurch abbauen

Pflegen Sie sich!

Weil Sie es sich wert sind. Ein wichtiger Aspekt in dieser Zeit ist die Selbstfürsorge. Durch die Trennung fehlen oft die gemeinsamen Rituale, also schaffen Sie sich Neue. Gehen Sie in die Badewanne oder Sauna. Gönnen Sie sich Gutes. Ob ein Kosmetik oder Massagetermin – machen sie einen Wohlfühldate mit sich selber aus.

Wellness hilft bei Trennungsschmerz - Eike Grzonka Haan

Gönnen Sie sich etwas Neues!

z.B. einen neuen Duft. Oft bringen wir mit bestimmten Düften, Menschen oder Situationen in Verbindung. Hier macht es Sinn, auch bei dem eigenen Parfüm, einen Neuanfang zu starten.

Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute.

Diesen Beitrag teilen
2017-10-04T06:07:49+01:00