Glücklich sein und glücklich fühlen

Glücklich sind wir nur dann, wenn wir uns auch wirklich so fühlen. Die äußeren Umstände unseres Lebens, können noch so großartig sein, wenn wir uns unglücklich fühlen, nutzen sie uns auch nicht.

Es kommt eher darauf an, was wir aus den Umständen machen. Ob wir uns damit gute oder schlechte Gefühle machen, liegt ganz alleine bei uns selbst.

Allein diese Aussage, darf unsere Sichtweise verändern, dass es Menschen geben muss, die uns glücklich machen. Niemand kann uns glücklich machen. Genauso unrealistisch ist es, dass wir jemanden anderen glücklich machen können. Du kannst Anderen nur den Weg aufzeigen, doch gehen müssen sie ihn selbst.

Also versuche nicht, jemanden “zwangszubeglücken”    😉  Jeder hat die Freiheit, die Wahl, diesen Weg zu gehen oder es zu lassen.

Und Du?  Du kannst auch glücklich sein, selbst wenn niemand diesen gleichen Weg mit dir geht.

Dein Umfeld wird später merken, wie gut es dir geht. Du brauchst niemanden zu überzeugen, du lebst es vor.

In diesem Zusammenhang spreche ich gerne von einer Sogentwicklung. Lass deine Anziehungskräfte wirken. Lass also Taten sprechen und du wirst die Menschen anziehen, die dir guttun.

Mit anderen Worten schau nach innen und konzentriere dich auf das, was dich glücklich macht.

Hier einige Fragen die dir helfen können, deinen eigenen Weg des Glücklichseins zu finden:

  1. Wie siehst du dich?
  2. Was schätzt du an dir besonders?
  3. Was ist an dir liebenswert?
  4. Wie wirkst du auf andere Menschen?
  • Charisma
  • Kompetenz
  • Vertrauen/Selbstvertrauen
glücklich sein und glücklich fühlen

In den folgenden Blogbeiträgen möchte ich gerne auf diese Fragen eingehen. Viel Spaß auf dem Weg zu deinem glücklichen Selbst.

Gerne möchte ich dich dabei ein wenig begleiten.

Zu Teil 1
Diesen Beitrag teilen