1. Wie siehst du dich selbst?

Wie oft erlebe ich Menschen, die immer nur an sich herummäkeln. „Das gefällt mir nicht, dies gefällt mir nicht. Meine Nase ist zu krumm, mein Bauch zu dick, überhaupt gefällt mir meine Figur nicht.“ Und wer ganz ehrlich zu sich ist, in der Regel ist dieses „Mäkeln“ im inneren Dialog meist so unfreundlich, wie man niemals zu Jemandem im Außen sprechen würde, oder?

Also mein erster Tipp für dich: Sei so freundlich zu dir, wie du möchtest, dass andere Menschen zu dir sind 😉

Wieso klafft Innen und Außen so weit auseinander?

Wieso ist die eigene Wahrnehmung ganz anders, als die Fremdwahrnehmung?

Kennst du das, dass du an einem Schaufenster vorbei gehst und selbst überrascht bist, wer sich darin spiegelt😉

Heute plaudere ich mal etwas aus dem Nähkästchen:

Heute plaudere ich mal etwas aus dem Nähkästchen:

Auch bei mir tanzt schon einmal das ein oder andere Hormon. Je nach Stimmung fühle ich mich wie eine Königin, jedoch auch öfter Mal wie Aschenputtel. Frauen kennen das Gefühl, dass man über Nacht plötzlich 25 kg zugenommen hat und bestimmt auch 10 Jahre älter geworden ist, oder? Diese Gefühlsschwankungen beeinflussen natürlich auch unsere Einstellungen, sowie die eigene Zufriedenheit. Und geht es nicht darum, dass wir selbst verantwortlich sind für unser Glücklichsein? Was können wir dagegen tun?

Warum sind wir immer so selbstkritisch?

Ich erinnere mich an eine Situation. Es war mal wieder so ein Tag, an dem es regnete und ich Lust verspürte in meiner Fotokiste zu wühlen. Vielleicht Lust auf eine Reise in die Vergangenheit.

„Ach, was waren da die Kinder noch klein.“

„Ach was für ein schönes Ferienhaus, in dem wir da Urlaub gemacht haben.“

„Ach Mensch, sooooo lang ist das schon her. Sie werden so schnell erwachsen.“

Und plötzlich, ein Foto, ups.. ein Foto von mir… mit 34 Jahren… Man wie schnell die Zeit vergeht…

„Boah, wie jung und schlank ich da gewesen bin, unglaublich.“

Und jetzt kommt es: Ich weiß noch genau, wie ich mich da gefühlt habe:

„Mensch, wie kannst du mich so unvorteilhaft fotografieren, das Kleid sitzt nicht, geschminkt bin ich auch nicht und überhaupt muss ich dringend an meiner Figur arbeiten, ich fette K…“

Ich war damals in diesem Moment, gar nicht zufrieden und glücklich in meiner Haut.

Und jetzt… im Jahre 2019 sehe ich auf diesem Foto eine junge, attraktive Frau mit strahlendem Blick, sie sieht gut aus.“ 😉 14 Jahre später habe ich eine ganz andere Wahrnehmung. Warum habe ich mich damals nicht so gefühlt, wie ich mich jetzt sehe?

Wenn ich damals gewusst hätte, wie ich mich selbst 15 Jahre später sehe, hätte ich doch viel zufriedener sein können. Wie schade…

Was lerne ich daraus?

In weiteren 15 Jahren, werde ich Fotos von 2019 sehen und genau das gleiche denken. Was genau hält mich dann davon ab, schon jetzt glücklich zu sein, so glücklich, wie ich in 15 Jahren sein würde, wenn ich noch so aussehen würde, wie heute?

Und Du? Fang doch schon heute damit an, dich selbst mit anderen Augen zu sehen.

Habe Spaß daran diese Momente festzuhalten, um dir die Möglichkeit zu geben, auch noch in 15 Jahren dieses Gefühl wieder zu aktivieren. Habe Freude daran dich fotografieren zu lassen. Momente festzuhalten, die du gerne in den nächsten Jahrzehnten erinnern möchtest.

Ich kann es dir von Herzen empfehlen. Lass dich darauf ein. Es ist eine gute Möglichkeit, auf dem Weg zu mehr Selbstbewusstsein. Kürzlich habe ich mit der Fotografin gesprochen, mit der ich zusammenarbeite und genau diese Beobachtung geteilt. Ihre Kundinnen sind oft so begeistert von den Fotografien, so dass sie die Frage stellen, wieviel dort retuschiert/bearbeitete wurde. Diese Kundinnen sind ganz überrascht, wenn Anette sagt, dass sie kaum etwas verändert hat, außer vielleicht den ein oder anderen kleine Pickel auf den Bildern entfernt zu haben. „Sehe ich wirklich so aus?, „Bin ich wirklich so hübsch, so schlank…“

Manchmal braucht es genau diese visuelle Bestätigung, um das zu sehen, was bislang noch nicht zu fühlen war.

Also lass dich doch einfach mal darauf ein und spiele mit der Kamera…*

Mein persönlicher Tipp für DICH!

*Danke an Annette Hammer von Freistil Fotografie für das tolle Fotoshooting!

Diesen Beitrag teilen